Dr. Daniel Schwartz

Biografie

Expertise

Dr. Daniel Schwartz ist auf dem Gebiet des Restrukturierungs- und Insolvenzrechts tätig.

Er berät Unternehmen bei gerichtlichen sowie außergerichtlichen Sanierungen und übernimmt in Eigenverwaltungs- und Schutzschirmverfahren die Rolle des Generalbevollmächtigten. Zudem ist er für Finanzierer, Gläubiger und Gesellschafter bei Restrukturierungen und Insolvenzverfahren tätig. Darüber hinaus berät er Investoren beim Kauf von Unternehmen in distressed Situationen.

Dr. Daniel Schwartz verfügt über umfangreiche Erfahrung bei grenzüberschreitenden Restrukturierungen sowie im internationalen Insolvenzrecht.

Als Local Partner in der globalen Financial Restructuring and Insolvency Practice von White & Case arbeitet Dr. Daniel Schwartz als Teil eines integrierten Teams aus über 160 Anwälten in der ganzen Welt, die jeweils als führende Köpfe bei grenzüberschreitenden Restrukturierungen und Insolvenzen bekannt sind.

Neben der Beratungstätigkeit wird Dr. Daniel Schwartz von mehreren Gerichten im Rhein-Ruhr-Gebiet als Insolvenzverwalter bestellt.

Zulassungen
Rechtsanwalt
2012
Fachanwalt für Insolvenzrecht
2020
Ausbildung
Oberlandesgericht Köln
2. Juristisches Staatsexamen

2012

Universität Köln
Dr. jur.

2012

Universität Bonn
1. Juristisches Staatsexamen

2008

Sprachen
Deutsch
Englisch
Französisch
Staatsbürgerschaft
Deutsch

Erfahrungen

Maschinenhändler, 2020
Dr. Daniel Schwartz ist als Generalbevollmächtigter im Rahmen eines Eigenverwaltungsverfahrens für einen Maschinenhändler tätig.

ESPRIT, 2020
Dr. Daniel Schwartz gehört dem Team an, das die Sachwaltung des internationalen Modekonzerns ESPRIT – der in mehr als 30 Ländern aktiv ist – betreut. Inzwischen ist eine Sanierung des Geschäfts in Deutschland gelungen.

AvP, 2020
Begleitung des Insolvenzverfahrens der AvP-Gruppe, einem der größten Abrechnungsdienstleister für Apotheken in Deutschland.

Asklepios Kliniken, 2018
Beratung des deutschen Gesundheitsversorgungskonzerns Asklepios Kliniken in dem Verkaufsprozess der Paracelsus-Gruppe, der im Rahmen von Eigenverwaltungsverfahren durch Kapitalmaßnahmen und Insolvenzpläne strukturiert wurde.

Solarworld 2017 – fortlaufend
Beratung von Wilmington Trust als Security Agent im Insolvenzverfahren der Solarworld AG und ihrer Tochtergesellschaft. Dr. Daniel Schwartz hat Wilmington Trust bei der Verwertung zahlreicher Sicherheiten in verschiedenen Jurisdiktionen sowie den Verhandlungen mit dem Insolvenzverwalter unterstützt.

Daimler AG, 2017
Beratung des Automobilherstellers Daimler AG und ihrer Tochtergesellschaft im Zusammenhang mit der globalen Restrukturierung der Takata Corporation und deren Tochtergesellschaften im Rahmen der weltweit größten Rückrufaktion von Fahrzeugen. White & Case hat die Daimler AG und ihre Tochterunternehmen zu komplexen Fragen in Insolvenzverfahren in den USA und Japan beraten sowie in außergerichtlichen Restrukturierungen in Europa.

Publikationen

Schwartz, Daniel; Daghles, Murad: Pflichten und Risiken der Geschäftsführung nach dem neuen StaRUG. In: Insolvency and Restructuring International, Edition April 2021, Vol. 15, S. 12-14

Schwartz, Daniel; Bähr, Biner: Vorläufige Teilaußervollzugsetzung eines Insolvenzplans zur Verhinderung der Löschung einer Auflassungsvormerkung durch einstweilige Anordnung. Anmerkung zum Beschluss des BVerfG vom 15.05.2020. In: EWIR, Heft 16, 2020, S. 499-500

Lau, Bero-Alexander; Schwartz, Daniel: Richtlinie für ein präventives Restrukturierungsverfahren – Analyse und Umsetzungsempfehlungen. In: NZG, Heft 12, 2020, S. 450-458

  • Schwartz, Daniel: Haftung der Geschäftsführung in der Eigenverwaltung analog §§ 60, 61 InsO, NZG 2018, S. 1013 ff.
  • Schwartz, Daniel; Bähr, Biner: Sicherheiten in der Insolvenz und Massekredite. In: Rüdiger Theiselmann (Hrsg.): Praxishandbuch des Restrukturierungsrechts. 4. Aufl., Köln, 2017, S. 1134-1208
  • Schwartz, Daniel: Zahlung einer Geldstrafe als anfechtbare Rechtshandlung. Anmerkung zum Urteil des OLG Zweibrücken vom 17.05.2013 – 2 U 86/12. In: ZWH, Heft 1, 2014, S. 36-38
  • Schwartz, Daniel; Bähr, Biner: Vorläufige Einstellung der Zwangsvollstreckung aus einstweiliger Verfügung im Suhrkamp-Streit, hier: auf Unterlassung der Stimmabgabe für den Insolvenzplan. Anmerkung zum Urteil des OLG Frankfurt/Main vom 01.10.2013. In: EWIR, Heft 23, 2013, S. 753-754
  • Schwartz, Daniel: Der subjektive Tatbestand der Vorsatzanfechtung nach § 133 InsO. Dissertation, Frankfurt am Main et al., 2013 
  • Schwartz, Daniel: Kenntnis des Gläubigers von Gläubigerbenachteiligungsvorsatz, wenn ein beauftragter Rechtsanwalt als Wissensvertreter anzusehen ist. Anmerkung zum Urteil des BGH vom 10.01.2013 – IX ZR 13/12. In: ZWH, 2013, S. 158-160